Oberbürgermeister Thomas Kufen enthüllt das Logo des Zentrums 60plus

Oberbürgermeister Thomas Kufen besucht Zentrum 60plus der Contigo Ruhr gGmbH in Frohnhausen und enthüllt das neue Logo

Am 04.08. erhielt die neue Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren im Essener Stadtbezirk III Besuch von Oberbürgermeister Thomas Kufen. Anlass war unter anderem, dass vor wenigen Tagen die neuen Logos der Stadt Essen, die für alle Zentren 60plus verbindlich sind, angebracht wurden.

Der Oberbürgermeister enthüllte das Logo und macht das Zentrum 60plus damit nun auch für die Öffentlichkeit sichtbar. Die neue Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren im Essener Stadtbezirk III ist für die Stadtteile Altendorf, Frohnhausen und Holsterhausen zuständig. Träger ist die Contigo Ruhr gGmbH, eine Mitgliedsorganisation des Paritätischen.

Die Räumlichkeiten liegen am Messings Garten 4, an der Grenze zwischen Frohnhausen und Holsterhausen. Zu den Schwerpunkten der Arbeit vor Ort gehört es, selbstorganisierte Gruppen zu initiieren und zu unterstützen, Menschen der Generation 60+ in ihren vielfältigen Lebenslagen zu beraten, vorhandene Angebote im gesamten Bezirk zu vernetzen, neue bedarfsgerechte und zeitgemäße Angebote zu entwickeln, zu erproben und zu begleiten.

Weitere Informationen: https://www.contigo-ruhr.de/unsere-leistungen/zentrum-60plus.html

Hintergrund: Die Contigo Ruhr gGmbH ist Mitglied des Paritätischen NRW. Der Paritätische NRW bildet das Dach von rund 3.100 Organisationen mit mehr als 6.500 Einrichtungen und Diensten in allen Feldern der sozialen Arbeit. In Essen sind mehr als 100 Organisationen und Gesellschaften unter dem Dach des Paritätischen tätig. Sie betreiben beispielsweise Kindertagesstätten, Angebote für Menschen mit Behinderungen, Beratungsstellen, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen der Jugendhilfe. Rund  2.700 Menschen arbeiten hauptamtliche bei Mitgliedsorganisationen des Paritätischen in Essen, rund 1800 Menschen engagieren sich ehrenamtlich.


Am 04.08. erhielt die neue Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren im Essener Stadtbezirk III Besuch von Oberbürgermeister Thomas Kufen.
Der Oberbürgermeister enthüllte das Logo und macht das Zentrum 60plus damit nun auch für die Öffentlichkeit sichtbar
Die Räumlichkeiten liegen am Messings Garten 4, an der Grenze zwischen Frohnhausen und Holsterhausen.
Zu den Schwerpunkten der Arbeit vor Ort gehört es, selbstorganisierte Gruppen zu initiieren und zu unterstützen, Menschen der Generation 60+ in ihren vielfältigen Lebenslagen zu beraten, vorhandene Angebote im gesamten Bezirk zu vernetzen, neue bedarfsgerechte und zeitgemäße Angebote zu entwickeln, zu erproben und zu begleiten.
Anlass war unter anderem, dass vor wenigen Tagen die neuen Logos der Stadt Essen, die für alle Zentren 60plus verbindlich sind, angebracht wurden.
Die neue Begegnungsstätte für Seniorinnen und Senioren im Essener Stadtbezirk III ist für die Stadtteile Altendorf, Frohnhausen und Holsterhausen zuständig. Träger ist die Contigo Ruhr gGmbH, eine Mitgliedsorganisation des Paritätischen.