Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen in Essen   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH in der Stadt Essen

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische in Essen

Der Paritätische ist der Dachverband für 95 rechtlich selbständige bzw. unselbständige gemeinnützige soziale Organisationen in unserer Stadt.

Vielfalt,Offenheit und Toleranz gehören zu den Prinzipien unseres Verbandes.
Sie kennzeichnen das Bild des PARITÄTISCHEN und seiner Mitgliedsorganisationen in der Öffentlichkeit. Wir sind vielfältig in unserer Mitgliederstruktur, offen auch für neue Wege in der sozialen Arbeit und tolerant gegenüber den unterschiedlichen Beweggründen und Arbeitsweisen unserer Mitglieder. Der PARITÄTISCHE fördert seine Mitgliedsorganisationen in ihrer Zielsetzung und vertritt ihre fachlichen und wirtschaftlichen Belange.
Der PARITÄTISCHE ist konfessionell und parteipolitisch unabhängig. Er ergreift jedoch Partei für sozial Benachteiligte. Für Menschen, die eine Lobby brauchen, um menschenwürdig und selbstbestimmt leben zu können.

Schauen Sie sich um und informieren Sie sich über die Aufgaben, Leistungen und Ziele unserer Essener Kreisgruppe. Wir freuen uns auf eine Rückmeldung!

Dirk Heidenblut
Vorstand

Philipp Thelen
Geschäftsführung


Jedes Kind ist gleich viel wert

Geldmünzen

„Der Nikolaus und der Weihnachtsmann machen oft einen Bogen um die Zimmer armer Kinder“. Darauf macht die Nationale Armutskonferenz (nak), der der Paritätische Gesamtverband angehört, anlässlich des Nikolaustages aufmerksam. Gerade in der Weihnachtszeit werde deutlich, wie groß der Mangel bei armen Familien ist. Mit der Online-Kampagne „Keine Ausreden mehr! Armut von Kindern und Jugendlichen endlich bekämpfen! #stopkinderarmut“ macht sie auf das drängende Problem der Kinderarmut aufmerksam und ruft dazu auf eine Petition zu unterzeichnen. Mehr


Rollstuhlfahrer vor Bahn

Mehr Barrierefreiheit in Bussen und Bahnen

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Öffentliche Verkehrsmittel spielen dabei eine bedeutende Rolle. Busse und Bahnen sind für Menschen mit Behinderung oft jedoch nur schwer zugänglich und nutzbar. Der VdK Nordrhein-Westfalen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, begrüßt, dass in NRW künftig zielgerichteter in die Barrierefreiheit von Bussen und Bahnen investiert werden soll. Mehr


Rentenpläne der Großen Koalition halbherzig und inkonsequent

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Als „halbherzig und inkonsequent“ bewertet der Paritätische Gesamtverband die aktuellen Koalitionsbeschlüsse zur Rentenpolitik. Er kritisiert, dass die vereinbarten Verbesserungen bei den Erwerbsminderungsrenten lediglich für Neurentner gelten und die Regierung weiterhin an den ungerechten Abschlägen festhalte. Auf Maßnahmen zur Bekämpfung der Altersarmut sowie eine Reform der Altersrenten habe die Koalition gleich ganz verzichtet. Insbesondere mit der geplanten Stärkung der privaten Altersvorsorge sei die Große Koalition rentenpolitisch auf einem Irrweg. Mehr


„Heiß“ – sexualpädagogische Filmreihe über Liebe und Sexualität

Cover der Filmreihe Heiß

Das Erleben von Liebe und Sexualität bei Jugendlichen steht im Mittelpunkt der neuen Filmreihe „Heiß“ des Medienprojekts Wuppertal, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW. Gemeinsam mit Jugendlichen haben Medienpädagoginnen und -pädagogen und Filmemacher/-innen drei Kurzfilme für die Aufklärungs- und Präventionsarbeit produziert. Mehr


 



 
top